Service

Liebevolle Betreuung zu Hause

Gesteigerte Lebensqualität in den eigenen vier Wänden durch die professionelle Betreueung von selbstständigen PersonenbetreuerInnen und PURA-VITA.

Welche Leistungen dürfen Sie von Pura Vita erwarten:

› Kostenloses Beratungsgespräch - Erhebung des Pflegebedarfes

 

› Suche, Auswahl und Vermittlung von selbstständigen PersonenbetreuerInnen

 

› Unterstützung bei administrativen Angelegenheiten

 

› Telefonische Erreichbarkeit

 

› Persönliche Einführung der BetreuerInnen durch eine(n) Angehörige(n) des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege im Zuge des Betreuungsbeginns

 

› Regelmäßige Qualitätsvisiten

 

› enge Zusammenarbeit mit Hausärzten

 

Was dürfen Sie von dem/der BetreuerIn erwarten:

› Haushaltsnahe Dienstleistungen: Einkaufen, Kochen, Reinigungstätigkeiten, Durchführung von Hausarbeiten und Botengängen, Sorgetragen für ein gesundes Raumklima, Betreuung von Pflanzen und Tieren, Wäscheversorgung (Waschen, Bügeln, Ausbessern), ect.

 

› Unterstützung bei der Lebensführung: Gestaltung des Tagesablaufes, Hilfestellung bei alltäglichen Verrichtungen

 

› Gesellschafterfunktion: Gesellschaft leisten, Führen von Konversationen, Aufrechterhaltung gesellschaftlicher Kontakte, Begleitung bei diversen Aktivitäten

 

› Führung eines Haushaltsbuches

 

› Praktische Vorbereitung der betreuungsbedürftigen Person auf einen Ortswechsel

 

Sofern keine medizinischen bzw. pflegerischen Gründe dagegen sprechen, dürfen Sie auch folgende Tätigkeiten durchführen:

› Unterstützung bei der oralen Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme sowie bei der Arzneimittelaufnahme

 

› Unterstützung bei der Körperpflege

 

› Unterstützung beim An- und Auskleiden

 

› Unterstützung bei der Benützung der Toilette oder Leibstuhl einschließlich Hilfestellung beim Wechsel von Inkontinenzprodukten

 

›Unterstützung bei, Aufstehen, Niederlegen, Niedersetzen und Gehen, Transfer

 

 

 

Folgende Tätigkeiten dürfen die BetreuerInnen nicht ausüben, außer die Tätigkeiten wurden von einer diplomierten Pflegefachkraft bzw. einer Ärztin / einem Arzt delegiert oder übertragen:

 

- Jegliche pflegerische Tätigkeiten.

 

- Folgende ärztliche Tätigkeiten: Verabreichung von Arzneimitteln, Einteilung von Arzneimitteln, Verabreichung von subkutanen Insulininjektionen oder subkutanen Injektionen von blutgerinnungshemmenden Arzneimitteln, einfache Wärme- und Lichtanwendungen, Anlegen von Bandagen und Verbänden, Blutentnahme aus der Kapillare zur Bestimmung des Blutzuckerspiegels mittels Teststreifen, weitere einzelne ärztliche Tätigkeiten, sofern diese einen zu den genannten Tätigkeiten vergleichbaren Schwierigkeitsgrad oder vergleichbare Anforderungen aufweisen.